Verstehen kann ich es ....

NST ⌂, Südthailand, Mittwoch, 25.12.2019, 05:17 (vor 1005 Tagen) @ Plancius3072 Views
bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 25.12.2019, 05:27

Auch wenn Andreas Popp entsprechend rationaler Kriterien nach Kanada
ausgewandert ist, @NST jetzt in Thailand wohnt und @Cascabel sich seine
Burg in Panama aufbaut. Seien wir ehrlich, die Geschichte zeigt, nur den
wenigsten Menschen ist es vergönnt, ein Globetrotter zu sein und seine
Zelte irgendwo auf der Welt aufzustellen, ohne den Verlust der Heimat zu
verschmerzen. Ich würde jedenfalls die weihnachtliche Dunkelheit, die
winterliche Kälte, die Konzerte in den Kirchen sehr vermissen. Auswandern
ist für die überwiegende Mehrheit keine Option, den Problemen zu
entfliehen.

..... persönlich erlebte ich es ganz anders.

Hallo,

Seit ich 14 Jahre alt war, verbrachte ich nur noch in Ausnahmefällen die Weihnachtszeit zu Hause - in der Familie in die ich geboren wurde. Mit 14 flog ich an Weihnachten zur Schwester, die damals in Berlin lebte - damals gab es noch Berlinflüge 1x pro Jahr, auch für Familienangehörige. Die Weihnachttage verbrachte ich im Sound - die grösste Disko Europas zu der Zeit. Disko ist der falsche Begriff - ein Drogenumschlagplatz wäre treffender gewesen, -Die Kinder vom Bahnhof Zoo- ein Film der dieses Disko als Thema hatte.

[image]

Im darauf folgenden Jahr war ich in Amsterdam an Weihnachten, mit 17 Jahren war ich in der Weihnachtzeit und dem Jahreswechsel auf der Cheops Pyramide in Ägypten gestanden usw.

Weihnachten war für mich nie mit meinem Geburtsort verbunden. Heute gehe ich nach Bangkok , die Frau ist schon dort um den Jahreswechsel mit unserem Sohn zu verbringen. Er kennt zwar Weihnachten - er lebte die ersten 6 Jahre in D, aber hat auch keinen besonderen Bezug dazu.

Wenn ich ehrlich bin, ist für mich Weihnachten Folklore und das schon seit ich denken kann. Niemand hatte mir das eingeredet, es hat sich aus meinem Leben heraus so ergeben.

Allerdings kann ich die Wehmut nachvollziehen, die mit glücklichen Momenten in der Kindheit erzeugt wurden oder die mit bestimmten Plätzen assoziiert werden.

In diesem Sinne auf ein weiteres -Neues Jahr- an alle Leser ...

Prost .... hoch die Tassen [[smile]]
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.