Wir haben ein Gesetz

Tempranillo, Sonntag, 29.12.2019, 13:44 (vor 873 Tagen) @ Tempranillo4026 Views

Alain Finkielkraut: *Heute erscheint ein neuer Franko-Judaismus. Der
Franko-Judaismus des 19. Jahrhunderts war die Idee, daß die Französische
Revolution die messianischen Hoffnungen realisiert hat, die in der Bibel
geschrieben sind.*

Alain Jakubowicz am 29. Januar 2014 in Reims: *Wir leben in einer Demokratie, in einem Rechtsstaat. Es gibt Gesetze, und die Gesetze müssen respektiert werden.*

Rechtsanwalt Thierry Lévy im Fernsehstudio gegenüber Dieudonné: *Nach der Beleidigung kommt das Gesetz und nach dem Gesetz die Schläge.*

Ist außer mir primitivem Deppen noch jemandem die geschmacklose, an religiöse Riten erinnernde sakrale Überhöhung des Demokratischen aufgefallen, wenn vollfette und von keines Gedankens Helle je gestreifte Blunzen wie Claudia Roth die Würde des hohen Hauses gefährdet sehen, unbedingt gewisse Formalien eingehalten werden müssen, Vorgänge an den Ältestenrat, parlamentarischen Sanhedrin verwiesen werden, und eine Clique perverser Krimineller sich gegenseitig darin zu überbieten versucht, gewisse Grundwerte zu beschwören wie Christen die zehn Gebote oder das Evangelium.

Der etwas befremdliche Beigeschmack, eher eine Art Aroma, Parfum, kommt direkt aus aus dem G.tteshaus, der Synagoge.

Mit etwas Sinn für Europas Theater hätte das jedem auffallen müssen, nicht nur mir. Ich vermute, das liegt daran, daß die Deutschen durch ein Dauerbombardement mit Hollywood und Anglo-Entertainment jeden Instinkt dafür verloren haben, was wichtig wäre und ihnen nicht mit dem Vorschlaghammer in den Schädel gedroschen wird.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.