Der Zweifel sind gar viele

Tempranillo, Dienstag, 24.12.2019, 13:20 (vor 1007 Tagen) @ Reffke2667 Views

Hallo Reffke,

Schau mal:
12.06.1957
HITLER
Kein Ariernachweis

https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41757713.html

Bei Herrn Himmler gab es übrigens auch Zweifel...

Hannah Arendt hat das schon anklingen lassen, in ihrem Essay über den Eichmann-Prozeß.

Céline, der beste Kontakte zur deutschen Botschaft gehabt hat, schreibt in seinem letzten Roman Rigodon, Willy Sachs (Vater Gunter Sachs'), Adolf Eichmann und Leni Riefenstahl seien Juden gewesen.

Hans Frank, Hitlers Anwalt, war Sohn eines jüdischen Vaters, Rudolf Heß, Stellvertreter Adolfs, und von den Anglos im Gefängnis ermordet, soll in einem Brief zugegeben haben, sein Stammbaum sei nicht hundertprozentig arisch, was plausibel klingt, denkt man an Moses Heß.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.