Wir wissen schon, was Putin gesagt hat

HansMuc, Sonntag, 29.12.2019, 04:42 (vor 1011 Tagen) @ Mandarin1983 Views
bearbeitet von HansMuc, Sonntag, 29.12.2019, 05:27

@mandarin: > Wir wissen nicht, was im Orginal gesagt wurden.

Es dauert 1 Minute, um die Suchmaschine der Wahl nach "Putin press conference 2019" zu befragen und man hat die Anwort:

LIVE: Putin holds annual press conference in Moscow (ENG)
https://youtu.be/9vYLJltHwo4

Die Climate Change Frage kommt gleich am Anfang.
Putin sagt im einzelnen:

"...Russia is not the world’s largest polluter. The biggest polluter according to the UN – many other organisations made such calculations, but according to the UN, the biggest polluters are the United States and China (16 percent of emissions each), the EU (11 percent), Russia (6 percent) and India (5 percent).

As you know, the Paris Agreement pursues efforts to limit the increase in global temperature to 1.5 percent. I do not know whether we will be able to achieve this together or not, because nobody really knows the causes of climate change, at least global climate change.

We know that in the history of the Earth there have been periods of warming and cooling, and this might depend on the global processes in the Universe. A small tilt of the Earth’s axis and its orbit around the Sun can lead to and have already led to very serious climate changes on the Earth, which had dramatic consequences – good or bad, they were still dramatic.

And it is happening again now. It is very difficult, if not impossible, to work out exactly how humankind affects climate change. But we cannot stay idle either, I agree with my colleagues. We should make our best efforts to prevent dramatic changes in the climate..."

Transkript der Pressekonferenz:
http://en.kremlin.ru/events/president/transcripts/62366

Kugel Translate engl -> de:
"... Russland ist nicht der größte Umweltverschmutzer der Welt. Der größte Umweltverschmutzer laut UN - viele andere Organisationen haben solche Berechnungen durchgeführt, aber laut UN sind die Vereinigten Staaten und China die größten Umweltverschmutzer (jeweils 16 Prozent der Emissionen). die EU (11 Prozent), Russland (6 Prozent) und Indien (5 Prozent).

Wie Sie wissen, werden im Pariser Abkommen Anstrengungen unternommen, um den Anstieg der globalen Temperatur auf 1,5 Prozent zu begrenzen. Ich weiß nicht, ob wir dies gemeinsam erreichen können oder nicht, weil niemand die Ursachen des Klimawandels wirklich kennt, zumindest nicht den globalen Klimawandel.

Wir wissen, dass es in der Erdgeschichte Perioden der Erwärmung und Abkühlung gegeben hat, und dies könnte von den globalen Prozessen im Universum abhängen. Eine kleine Neigung der Erdachse und ihrer Umlaufbahn um die Sonne kann zu sehr ernsten Klimaveränderungen auf der Erde führen, die dramatische Folgen hatten - gut oder schlecht, sie waren immer noch dramatisch.

Und jetzt ist es wieder soweit. Es ist sehr schwierig, wenn nicht unmöglich, genau herauszufinden, wie sich die Menschheit auf den Klimawandel auswirkt. Aber wir können auch nicht untätig bleiben, da stimme ich meinen Kollegen zu. Wir sollten unser Bestes tun, um dramatische Klimaveränderungen zu verhindern ... "


PS: Man stelle sich vor, Frau Merkel müsse über 4 Stunden lang Fragen aus dem Publikum beantworten. Und das, ohne nach jedem Satz auf ihr Manuskript zu gucken. Im Fußball würde man wohl sagen, ein Unterschied wie zwischen Bundesliga und Regionalliga.

PPS: Wenn man die Pressekonferenz mit dem Artikel von t-online vergleicht, dann versteht man, warum die bei t-online sicherheitshalber die Kommentar-Funktion für ihren Artikel abgeschaltet haben.

Grüße
HansMuc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.