Kirchen in der Orthodoxie.

aprilzi, tiefster Balkan, Montag, 30.12.2019, 16:00 (vor 878 Tagen) @ helmut-1868 Views
bearbeitet von unbekannt, Montag, 30.12.2019, 16:32

Hi,

also Grundgesetzlich gilt in der Orthodoxie die autokefalitaet. Das bedeutet, jedem Volk steht es zu, seine eigene Kirche aufzumachen und von dem eigenen Volk unterstützt zu werden. Zwar gibt es einen Kasper in Istanbul, der sich als der Herr über die Orthodoxie aufspielt, aber tatsächlich ist er nur ein Schmarotzer, der die restlichen orthodoxen Kirchen melken will.

So hat dieses griechisch-türkische Arschloch von der neuen ukrainischen Kirche, die er anerkannt hatte, gegen viel Schmierung mit Geld, einen Zehntel aller Einnahmen der ukrainischen Kirche für sich verlangt. Natürlich wird die ukrainische Kirche diesem Hurensohn kein Geld zahlen.

Die Kirche in Montenegro ist sehr alt und hat nichts mit den Serben zu tun. Der Freiheitskampf der Montenegriner ist verbunden mit ihrer Kirche. Die Serben sind Schmarotzer und versuchen sich überall wo sie meinen der Stärkere zu sein, sich aufzuspielen, denn sie wissen, dass die Russen hinter ihnen stehen.

Auch Bulgarien hatte seine Probleme mit den Serben, diese hatten leider nicht hart genug unter den Osmanen gelitten. Das gleiche gilt auch für Griechenland.

So erklärte Serbien 1885 Bulgarien den Krieg. Sie fielen Bulgarien in den Rücken, aber es gelang Bulgarien den Angriff dieser Feiglingen zu stoppen und sogar in serbischen Gebieten einzudringen bis der damalige König Serbiens bei den Habsburger darum flehte, dass Bulgarien nicht weiter einmarschiert.

Die Kriege in den 1990er Jahren im ehemaligen Jugoslawien ist im Grunde die Fortsetzung des Krieges, den Bulgarien 1885 gegen Serbien gewann. Alle anderen Völker Jugoslawiens hatten die Nase voll von den heimtückischen serbischen Verbrecher. Auch Russland wird erfahren, dass Serbien ein Hundevolk ist, denn es kam heraus, dass Serbien jetzt Waffen an die Ukrainer geliefert habe, damit diese gegen die Russen in den Republiken DNR und LNR kämpfen. Der serbische Verteidigungsminister versucht derzeit diese Waffenlieferung Bulgarien in die Schuhe zu legen.

Serben sind die verwöhnten Schützlingen Frankreichs und Russlands.

Deutschland dagegen war und vielleicht ist der Schutzpatron der übrigen, also Kroatien, Montenegro und Bulgariens.

Die derzeitige Führungsspitze Serbiens sind alle noch Kader von Miloschevic, also Vucic und wie die heißen. Vucic hat nun erklärt, dass er den Posten des Parteivorsitzenden abgibt.

Also um die Serben braucht man kein Mitleid zu haben, diese haben so viele Verbrechen begangen, dass man um dieses Volk keine Träne weinen sollte.

In Bulgarien feiert man Weihnachten am 24-25 Dezember, jedem Land ist es freigestellt seine Feiern zu organisieren.


Gruß


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.