Männer nicht nur indirekt betroffen mTmL

day-trader, Samstag, 28.12.2019, 15:10 (vor 873 Tagen) @ Mandarin3022 Views

Moin,

der Text des nachfolgenden Links verdeutlicht, dass Männer auch sehr direkt von den Ausscheidungen von der von Frauen zu sich genommenen Antibabypille über das Trinkwasser betroffen sein können:

https://wasserhelden.net/unser-trinkwasser/inhaltsstoffe/ostrogene/

Eine sehr augenscheinliche Bestätigung der Belastung von Männern durch Östrogene sowie östrogenähnliche Substanzen wie z.b. dem Weichmacher BPA in Plastik sind die sogenannten "bitchtits" bei Männern, die schon seit Jahrzehnten eher aus dem Bereich des Bodybuildings bekannt sind.
Hierbei handelt es sich um den medizinischen Begriff der Gynäkomastie, einer Zunahme von Brustdrüsengewebe bei Männern und nicht nur einer reinen Fettansammlung, wie sie z.b. bei Übergewicht entsteht und auch durch Diäten wieder abbaubar ist.
Das überschüssige Brustdrüsengewebe bei Männern kann nur durch einen operativen Eingriff entfernt werden, aufmerksame Beobachter wollen das z.b. durch Operationsnarben schon bei Ben Johnson in den ausgehenden 80er Jahren beobachtet haben. Ich habe in meinem Bekanntenkreis einen an sich schlanken Mann, der sich bereits vor 15 Jahren überschüssiges Brustdrüsengewebe hat operativ entfernen lassen, er war kein Kraftsportler, und hatte überdies somit keine Einnahme von künstlichen Hormonen, die über bestimmte Regelkreise überschüssiges Östrogen im Männerkörper entstehen lassen.

Ich habe bereits vor Jahren für mich festgestellt, dass die echten Männer, die echten Kerle wie z.b. die Generation meiner Großväter so nicht mehr vorhanden sind. Stattdessen sehe ich irgendwo fast nur noch "teigige Männer", die irgendwie weißlich und verweiblicht wirken.

Dort, wo Trinkwasser aus sogenannten Vorflutern oder dem etwas nicht so tief liegenden Grundwasser entnommen werden, können die Ausscheidungen von Östrogenen durch die Antibabypille - nehmenden - Frauen somit durchaus eine gewisse Relevanz besitzen.

--
Best Trade!!!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.