t-online: Putin fürchtetet Verwüstungen durch den Klimawandel.

Olivia @, Samstag, 28.12.2019, 10:07 vor 1012 Tagen 3722 Views

Ein kurzer aber ganz interessanter Artikel von t-online.

Immerhin bemerken sie kurz, dass Putin u.a. auf eine "Verlagerung der Erdachse" und auf eine "Veränderung der Umlaufbahn" hinweist in Bezug auf den Klimawandel. Die "menschengemachten" Aspekte kommen natürlich auch nicht zu kurz.

Durch das "Tauwetter" in der Tundra können ganze Städte gefährdet sein, da sie auf "Permafrostböden" gebaut wurden.

Sollte sich das Spektrum der Auslöser für den Klimawandel nun auch medial erweitern? Der Dank geht jedenfalls an Putin, der diese Themen anspricht. Vielleicht überzeugt das dann doch weitere Menschen davon, dass man sich mit dem Thema "beschäftigen" muss - wenn auch anders, als derzeit politisch vorgegeben.

Seine Aussage: "Ob wir das schaffen, weiß ich nicht" zeugt jedenfalls von einer realistischeren Einschätzung als das, was wir üblicherweise "serviert" bekommen.

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_87024982/rusland-praesident-wladimir-put...

--
For entertainment purposes only.

Wundert mich, dass Putin in die Hysterie mit einstimmt. Ich dachte, der wäre vernünftig. (oT)

BerndBorchert @, Samstag, 28.12.2019, 13:23 vor 1012 Tagen @ Olivia 1883 Views

- kein Text -

Wir wissen nicht, was im Orginal gesagt wurden. Wir leben ja im Land der Dichter... (oT)

Mandarin @, Samstag, 28.12.2019, 14:30 vor 1012 Tagen @ BerndBorchert 1764 Views

- kein Text -

Wir wissen schon, was Putin gesagt hat

HansMuc, Sonntag, 29.12.2019, 04:42 vor 1011 Tagen @ Mandarin 1984 Views

bearbeitet von HansMuc, Sonntag, 29.12.2019, 05:27

@mandarin: > Wir wissen nicht, was im Orginal gesagt wurden.

Es dauert 1 Minute, um die Suchmaschine der Wahl nach "Putin press conference 2019" zu befragen und man hat die Anwort:

LIVE: Putin holds annual press conference in Moscow (ENG)
https://youtu.be/9vYLJltHwo4

Die Climate Change Frage kommt gleich am Anfang.
Putin sagt im einzelnen:

"...Russia is not the world’s largest polluter. The biggest polluter according to the UN – many other organisations made such calculations, but according to the UN, the biggest polluters are the United States and China (16 percent of emissions each), the EU (11 percent), Russia (6 percent) and India (5 percent).

As you know, the Paris Agreement pursues efforts to limit the increase in global temperature to 1.5 percent. I do not know whether we will be able to achieve this together or not, because nobody really knows the causes of climate change, at least global climate change.

We know that in the history of the Earth there have been periods of warming and cooling, and this might depend on the global processes in the Universe. A small tilt of the Earth’s axis and its orbit around the Sun can lead to and have already led to very serious climate changes on the Earth, which had dramatic consequences – good or bad, they were still dramatic.

And it is happening again now. It is very difficult, if not impossible, to work out exactly how humankind affects climate change. But we cannot stay idle either, I agree with my colleagues. We should make our best efforts to prevent dramatic changes in the climate..."

Transkript der Pressekonferenz:
http://en.kremlin.ru/events/president/transcripts/62366

Kugel Translate engl -> de:
"... Russland ist nicht der größte Umweltverschmutzer der Welt. Der größte Umweltverschmutzer laut UN - viele andere Organisationen haben solche Berechnungen durchgeführt, aber laut UN sind die Vereinigten Staaten und China die größten Umweltverschmutzer (jeweils 16 Prozent der Emissionen). die EU (11 Prozent), Russland (6 Prozent) und Indien (5 Prozent).

Wie Sie wissen, werden im Pariser Abkommen Anstrengungen unternommen, um den Anstieg der globalen Temperatur auf 1,5 Prozent zu begrenzen. Ich weiß nicht, ob wir dies gemeinsam erreichen können oder nicht, weil niemand die Ursachen des Klimawandels wirklich kennt, zumindest nicht den globalen Klimawandel.

Wir wissen, dass es in der Erdgeschichte Perioden der Erwärmung und Abkühlung gegeben hat, und dies könnte von den globalen Prozessen im Universum abhängen. Eine kleine Neigung der Erdachse und ihrer Umlaufbahn um die Sonne kann zu sehr ernsten Klimaveränderungen auf der Erde führen, die dramatische Folgen hatten - gut oder schlecht, sie waren immer noch dramatisch.

Und jetzt ist es wieder soweit. Es ist sehr schwierig, wenn nicht unmöglich, genau herauszufinden, wie sich die Menschheit auf den Klimawandel auswirkt. Aber wir können auch nicht untätig bleiben, da stimme ich meinen Kollegen zu. Wir sollten unser Bestes tun, um dramatische Klimaveränderungen zu verhindern ... "


PS: Man stelle sich vor, Frau Merkel müsse über 4 Stunden lang Fragen aus dem Publikum beantworten. Und das, ohne nach jedem Satz auf ihr Manuskript zu gucken. Im Fußball würde man wohl sagen, ein Unterschied wie zwischen Bundesliga und Regionalliga.

PPS: Wenn man die Pressekonferenz mit dem Artikel von t-online vergleicht, dann versteht man, warum die bei t-online sicherheitshalber die Kommentar-Funktion für ihren Artikel abgeschaltet haben.

Grüße
HansMuc

Danke für den Link und den Text. Putin wenigstens lügt nicht über den Klimawandel.

Olivia @, Sonntag, 29.12.2019, 13:35 vor 1011 Tagen @ HansMuc 1342 Views

Putin sagt im einzelnen:

"...Russia is not the world’s largest polluter. The biggest polluter
according to the UN – many other organisations made such calculations,
but according to the UN, the biggest polluters are the United States and
China (16 percent of emissions each), the EU (11 percent), Russia (6
percent) and India (5 percent).

As you know, the Paris Agreement pursues efforts to limit the increase in
global temperature to 1.5 percent. I do not know whether we will be able to
achieve this together or not, because nobody really knows the causes of
climate change,
at least global climate change.

We know that in the history of the Earth there have been periods of
warming and cooling, and this might depend on the global processes in the
Universe. A small tilt of the Earth’s axis and its orbit around the Sun
can lead to and have already led to very serious climate changes on the
Earth, which had dramatic consequences – good or bad, they were still
dramatic.

And it is happening again now. It is very difficult, if not impossible,
to work out exactly how humankind affects climate change.
But we cannot
stay idle either, I agree with my colleagues. We should make our best
efforts to prevent dramatic changes in the climate..."

Transkript der Pressekonferenz:
http://en.kremlin.ru/events/president/transcripts/62366

--
For entertainment purposes only.

Putin gibt keine Begründung, warum er aktiv gegen einen Klimawandel werden will, auch wenn der nicht menschen-verursacht wäre

BerndBorchert @, Sonntag, 29.12.2019, 16:16 vor 1011 Tagen @ HansMuc 1238 Views

Wenn ein Klimawandel existiert (offenbar Putin's Einschätzung, auch wenn er nicht 100% sicher ist), aber nicht menschengemacht wäre, haben wir Menschen sowieso keine Chance.

And it is happening again now. It is very difficult, if not impossible,
to work out exactly how humankind affects climate change.
But we cannot
stay idle either, I agree with my colleagues. We should make our best
efforts to prevent dramatic changes in the climate..."[/i]

best efforts? was heißt das? heute 3.000 Milliarden Euro (van der Leyen), und morgen 30.000 Milliarden, und übermorgen die Hälfte unser Steuern?

Für den Kampf gegen ein Loch Ness Ungeheuer (Klimawandel), das vielleicht gar nicht existiert? (auch wenn sogar Putin es für möglicherweise existent hält)

Bernd Borchert

Der "Klimawandel" wird als neuester mächtiger "Nachschuldner" (wie ihr das nennt) genutzt. Abwrackprämie reicht nicht mehr :-))

Olivia @, Montag, 30.12.2019, 17:07 vor 1010 Tagen @ BerndBorchert 837 Views

Für den Kampf gegen ein Loch Ness Ungeheuer (Klimawandel), das vielleicht
gar nicht existiert? (auch wenn sogar Putin es für möglicherweise
existent hält)

...................

Genauso wie die "Flüchtlinge". Das wird Putin auch wissen. Er tritt also dem "Bündnis" bei. Allerdings nicht, ohne deutlich mitzuteilen, dass "er nicht weiß, ob das "gelingt""..... und auch nicht, ohne den Hinweis zu geben, dass eine "Veränderung der Umlaufbahn" bzw. eine "Veränderung der Erdachse" schon einen Klimawandel auslösen können.

Wir haben keine Bodenschätze..... wie ja bekannt ist. Dazu haben "wir" massenhaft "uneinbringliche Forderungen". Bei einem "wirtschaftlichen Zusammenbruch" ein "hochinteressantes Problem" ..... oder soll ich lieber sagen eine hochinteressante Herausforderung?

Was würdet ihr tun?

Sicherlich ist es nützlich, die "Kiddies" auf die "Spur" zu setzen. Die richten sich dann schon mal darauf ein, keine Autos zu benutzen, weil die "böse" sind. Das Radl tut es ja auch.... war doch früher nicht viel anders.
Die Bauern müssen beginnen, sich zu überlegen, was sie tun können, wenn das "Öl" oder sonstiger "Saft" sehr teuer werden sollten..... rechtzeitige "Vorbereitung" ist alles.

Und ich hoffe doch sehr, dass die "Kiddies" irgendwann darauf kommen, dass in den eigenen geographischen Zonen und bei den DIREKTEN Nachbarn hergestellte "Waren" sehr viel "klimaverträglicher" sind als über alle Weltmeere gekarrten Wegwerfprodukte samt ihrer Verpackung. Wäre doch sehr schön, wenn die auch noch lernen, dass man die Handys nicht ständig "erneuern" muss und nicht ständig online sein muss.... wegen dem "Klima". Alles in allem eigentlich doch eine super Idee..... wenn man ein bißchen darüber nachdenkt?

Die Amis und die Chinesen werden eh den Kauf der europäischen Automobile einschränken. Südamerika kämpft derzeit damit, die eigene Bevölkerung irgendwie satt zu machen.... "Ratten und Hunde welcome"... Da sind Autos auch nicht so die erste Priorität.....

Kann man doch alles wunderbar kaschieren, indem man auf "Elektromobilität" umstellt..... "Klimafreundlich"..... und wenn man dann feststellt, wie schlimm diese Dinger für das Klima sind, dann treibt man halt die nächste Sau durchs Dorf.... bis wieder neue .....

--
For entertainment purposes only.

Ist das nicht Propaganda?

Socke ⌂ @, Samstag, 28.12.2019, 13:28 vor 1012 Tagen @ Olivia 2271 Views

Linksextreme Propaganda:
Ist das t-online-Portal nicht schon vor Jahren an Ströer verkauft worden, eine den Grünen und Sozen gehörende Mediengruppe?
Ich würde mich nämlich nicht wundern, wenn dem Putin zwar so eine Frage gestellt, dieses Thema aber nur am Rande behandelt wurde und zudem die Übersetzung gleich auch noch in die gewünschte rot-grüne Richtung verfälscht wurde. Darin sind L-Presse und -Medien nämlich Meister.
Gegenüber t-online ist ja selbst RT 1000-mal seriöser und das will schon was heißen.
Unabhängig davon gab und gibt es natürlich Klimaveränderungen und Ort, wie diese Permafrostgebiete, die zur Zeit dramatischer betroffen sind. Ob man das alles alleine dem CO2-Anteil zuschieben kann ist für mich längst nicht bewiesen und dass man das "(Welt-)Klima" mit ein paar Alibimaßnahmen ("Glühbirnenverbot") auf 2° genau steuern kann ein Anflug von Größenwahn von Leuten, die sowas ernsthaft behaupten. Vielmehr müsste man sich mit der ständig wachsenden Weltbevölkerung kritisch auseinandersetzen und auch die umweltverpestenden Fabrik(schlote) in Asien (China) und deren Produkte meiden. Das würde eine ganz anders ausgerichtete Politik verlangen, aber da traut sich keiner von der Obrigkeit ran.

Es geht bei dem CO2 Klimatheater nicht um die Umwelt, sondern um Verarmung der Massen in Deutschland...

Mandarin @, Samstag, 28.12.2019, 14:32 vor 1012 Tagen @ Socke 2270 Views

bearbeitet von unbekannt, Samstag, 28.12.2019, 14:42

Und diese rollt gerade an ..

Es geht bei der Klima Angst-Propaganda erstmal um einen grünen Bundeskanzler - den wollen die Journalisten (85% wählen links) (oT)

BerndBorchert @, Samstag, 28.12.2019, 15:20 vor 1012 Tagen @ Mandarin 1777 Views

- kein Text -

Hurra, mit Freude ins grün-rote 4. Reich

Socke ⌂ @, Samstag, 28.12.2019, 19:18 vor 1012 Tagen @ BerndBorchert 1829 Views

Es geht bei dem CO2 Klimatheater nicht um die Umwelt, sondern um Verarmung der Massen in Deutschland...

Ich glaube nicht, dass den meisten Menschen klar ist, was da mit den grün-roten Maßnahmen auf sie zu kommt.
Denn das Denken in logischen Zusammenhängen hat man den Menschen abgewöhnt Dank mehrerer "Bildungsreformen" (Abitur für alle, damit Ali, Mustafa und Mohammed nicht weiter so benachteiligt sind, nur musste man dafür alle Anforderungen herunterschrauben und jetzt haben wir den Salat).
Verarmung der Massen mit inbegriffen.
Und es bleibt nicht unbemerkt, wie der staatliche Sektor hochrüstet, denn die Obrigkeit weiß ganz genau, was demnächst auf sie zukommt. Bis hin zum Einsatz von Militär im Inneren.
Na ja, rettet mal weiter fleißig die Welt und den "Klimawandel".

Es geht doch nicht um CO2..... "Veränderung der Erdachse" - "Veränderung der Umlaufbahn" .... "könnten auch".....

Olivia @, Samstag, 28.12.2019, 19:55 vor 1012 Tagen @ Socke 2075 Views

Das ist das, was Putin gesagt haben soll.

Das ist das erste Mal, dass ein Politiker überhaupt diese Begriffe ins Spiel bringt. T-Online schreibt das auch, aber so, dass es "untergeht" und niemanden auffällt.

Der "grüne Bundeskanzler" von S.-Gnaden...., der noch nicht einmal wußte, was eine Pendlerpauschale ist, obwohl er sich seit Jahren in der Politik bewegt... Jesses.... hoffen wir doch, dass die Deutschen ein bißchen mehr Verstand haben.

--
For entertainment purposes only.

Geophysik ist doch kein "Neuland"!

FOX-NEWS @, fair and balanced, Sonntag, 29.12.2019, 03:32 vor 1011 Tagen @ Olivia 1750 Views

Da die Erde ein plastischer Körper ist, in dem flüssige Gesteinsmassen der Konvektion unterliegen, kommt es logischerweise zu geringfügigen Massenverschiebungen. Dies hat dann auch Einfluss auf die Erdachse. Dann ist da noch der Mond und Gezeitenkräfte. Wenn sich dadurch die Pole über die Jahre um ein paar Millimeter verschieben ... kein Mensch würde etwas merken.

Auch die Erdbahn um die Sonne ist nicht fix und schwankt in bekannten Zyklen. Oder weiss Herr Putin etwa mehr, und es wird ein größerer kosmischer Besucher erwartet? [[sauer]]

Grüße

--
[image]
** Keiner soll hungern ohne zu frieren! **

Du hättest es wenigstens verlinken können, weil im Zuge der allumfassenden Verblödung wissen es die meisten nicht mehr

Mephistopheles @, Datschiburg, Sonntag, 29.12.2019, 08:39 vor 1011 Tagen @ FOX-NEWS 1804 Views

bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 29.12.2019, 09:04

Da die Erde ein plastischer Körper ist, in dem flüssige Gesteinsmassen
der Konvektion unterliegen, kommt es logischerweise zu geringfügigen
Massenverschiebungen. Dies hat dann auch Einfluss auf die Erdachse. Dann
ist da noch der Mond und Gezeitenkräfte. Wenn sich dadurch die Pole über
die Jahre um ein paar Millimeter verschieben ... kein Mensch würde etwas
merken.

Auch die Erdbahn um die Sonne ist nicht fix und schwankt in bekannten
Zyklen. Oder weiss Herr Putin etwa mehr, und es wird ein größerer
kosmischer Besucher erwartet? [[sauer]]

Grüße

Milankovic-Zyklen

Klima-Zyklen IV: Die Milankovic-Zyklen. Über die Ursache der alle 100 000 Jahre aufgetretenen Warmzeiten

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Es soll auch kürzere Zyklen geben. Vorträge darüber habe ich bereits mehrfach verlinkt.

Olivia @, Sonntag, 29.12.2019, 13:50 vor 1011 Tagen @ Mephistopheles 1340 Views

Jetzt habe ich die Links aber nicht mehr präsent.

Aber die Vorträge stammen von sehr bekannten Wissenschaftlern, die fakultätsübergreifend forschten, u.a. in Deutschland. Aber die müssen medial ihre "Klappe" halten und können nur an Unis oder sonstwo Vorträge halten, die man dann z.T. auch auf youtube finden kann.

--
For entertainment purposes only.

Ja, aber die kürzeren Zyklen sind nicht so bekannt.

Olivia @, Sonntag, 29.12.2019, 13:53 vor 1011 Tagen @ FOX-NEWS 1312 Views

Verlinkt habe ich derartige wissenschaftliche Vorträge dazu bereits mehrfach. Auf youtube wird man fündig.

--
For entertainment purposes only.

Nicht das Klima muß vor dem Menschen gerettet werden, sondern der Mensch vor dem IPCC!

neptun @, Sonntag, 29.12.2019, 23:24 vor 1011 Tagen @ Olivia 1046 Views

Klima kann weder gerettet werden noch bedarf es einer Rettung, denn dem Klima ist es völlig schnurz, ob wir mit bzw. in ihm leben können oder nicht.

Was aber gerettet werden muß, ist "der Mensch", und zwar (neben seiner Neigung zum Wahnsinn) aktuell vorrangig vor dem IPCC! (Gefunden als @NST's beigesteuerte "Handgranate".)

Fragwürdig an der Erwähnung von Putins Aussagen finde ich vor allem, daß im Zusammenhang damit überhaupt nicht darüber gesprochen wird, welche Maßnahmen ihm vorschweben.

Um Gefahren entgehen zu können, sollte man sie vor allem dort sehen, wo sie tatsächlich sind!

--
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Das IPCC ist für einen Großteil der Menschheit irrelevant

FOX-NEWS @, fair and balanced, Montag, 30.12.2019, 03:23 vor 1010 Tagen @ neptun 1002 Views

Ich sehe den Laden als Scam Scheme kleverer Leute, wohlstandsverwahrloste Westler zur Deckung der persönlichen Urschuld zu motivieren ... allen voran Klimamillardär Al Gore. [[top]]

Fragwürdig an der Erwähnung von Putins Aussagen finde ich vor allem,
daß im Zusammenhang damit überhaupt nicht darüber gesprochen wird,
welche Maßnahmen ihm vorschweben.

Vermutlich sieht er die Sache eher von der langfristigen Perspektive. Als verantwortungsvoller Politiker eines großen Landes muss er das auch tun. Man stelle sich mal vor, welche Probleme die hätten, wenn es überraschend kälter würde! Momentan sind sie noch Gewinner des Trends mit riesigen Ernteüberschüssen.

Grüße

--
[image]
** Keiner soll hungern ohne zu frieren! **

Und China soll ganz "happy" sein, denn bei denen verbessert sich das Klima :-)) beigetreten sind die übrigens auch......

Olivia @, Montag, 30.12.2019, 17:12 vor 1010 Tagen @ FOX-NEWS 853 Views

schließlich wollen die keine Absatzmärkte verlieren...... -:))

--
For entertainment purposes only.

Wieso "Maßnahmen"? Reicht doch, dass ein super "Nachschuldner" gefunden worden ist. (oT)

Olivia @, Montag, 30.12.2019, 17:10 vor 1010 Tagen @ neptun 790 Views

- kein Text -

--
For entertainment purposes only.

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.