Dr. Heinrich Fiechtner

tradi @, Samstag, 28.12.2019, 23:19 vor 1003 Tagen 4933 Views

Dr. med.

der Mann mischt das Landesparlament in Baden-Württemberg auf. Mutige Reden.

Totalitäres Präsidium > https://youtu.be/FMRZGhGLfSY

WUTOP oder RENAP > https://youtu.be/80OjigV2P9M

--
Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit
(Thomas Jefferson)

Sicher ein mutiger Mann

Zweistein @, Samstag, 28.12.2019, 23:47 vor 1003 Tagen @ tradi 2555 Views

aber begriffen hat er gar nichts.Er kann die Ursachen seiner Klagen nicht benennen bzw. ist da auf dem Holzweg. Rechts- Links sind doch nur Scharmützel angesichts der wahren Probleme.
Muss hier nicht den Debitismus dozieren, damit man weiß, was ich meine.

2Stein

--
Ich glaube, mit Digitalisierung ist die Verbreitung von Blödheit in Lichtgeschwindigkeit gemeint.
Zweistein

Es bräuchte mehr von diesen Leuten...

Andudu @, Sonntag, 29.12.2019, 00:00 vor 1003 Tagen @ tradi 2297 Views

...aber wer tut sich das an? Ich bekomme schon einen dicken Hals, wenn ich nur zuschaue.

Interessante Ansichten, die der Mann hat

helmut-1 @, Siebenbürgen, Sonntag, 29.12.2019, 20:38 vor 1002 Tagen @ tradi 1030 Views

Hab mir die Videos reingezogen. Vieles schlüssig, was der Mann sagt.
Trotzdem kapier ich nicht, wo seine Zielvorstellung liegt.

Vielleicht orientiert er sich an Gottlieb Rau, den man den schwäbischen Rebell nannte. Leider hat der seine Aktivitäten mit dem Leben bezahlt.

Besser erging es dem Remstaler Rebellen, Helmut Palmer. Der hatte zwar bei seinen unzähligen Versuchen, in irgendeiner schwäbischen Stadt, auch in Stuttgart, den Oberbürgermeisterstuhl zu erklimmen, immer den Kürzeren gezogen, - aber er er starb keines gewaltsamen Todes. Trotz Gefängnisaufenthaltes.

Bei dem Herrn Dr. Fiechtner bin ich mir unschlüssig. Mir gefällt seine Individualität, - aber das Bild von Friedrich II an der Wand, und in unmittelbarer Nähe die Fahne Israels, - das passt irgendwie nicht zusammen. Mag sein, das es dafür Erklärungsbedarf gibt, wodurch sich der gordische Knoten entflechtet.

Dass man im Land Friedrichs II. nach seiner Facon selig werden konnte,- also auch Religionsfreiheit besaß, das darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass man es mit den Juden doch anders hielt, obwohl viele den Friedrich als Reformer ansehen.

http://www.imdialog.org/bp2012/02/04.html

Aber eines steht für mich fest: Gelebte Demokratie hält solche Leute aus und bekämpft sie nicht.

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.